Chili selbst züchten

Als echter Mann soll Mann seinen Chili selbst züchten, vor allem wenn Mann so richtig auf scharfe Sachen abfährt. Vor Jahren bekam ich meine erste Chilipflanze von einem sehr guten Freund geschenkt. Sie trug Früchte bis mitte November – was für ein scharfer Traum. Doch dann war es plötzlich um meinen orange-grünen Liebling geschehen – Blattläuse beendeten das scharfe Treiben. Nach dem Trocknen der geernteten Chilischoten entnahm ich gründlich sämtlichen Samen, da es sich um keinen Einwegsamen handelt. Mein Freund hatte den Chilisamen über den Verein Arche Noah getauscht. Genau deshalb habe ich immer noch Samen von der ersten Chilipflanze, die ich besaß. Lange Zeit stand der Chilisamen in einem kleinen Gläschen, gut verschlossen herum. Doch damit ist nun Schluss!

Chili selbst züchten 1. Versuch

Es ist das erste Mal, dass ich Chili selbst züchten werde. Der 1. Versuch die Chilisamen Chili selbst züchtenSamen vom Chili zum Keimen zu bringen ging leider kräftig in die Hose. Ich wickelte den Chilisamen in ein feuchtes Taschentuch und gab dieses in einen leeren und sorgfältig gewaschenen Joghurt-Becher mit Deckel. Der Chilisamen keimte aus. Leider wartete ich zu lange mit dem Einsetzen in die Erde, was fatal war. Es schimmelte alles im Joghurt-Becher. Es flog alles in die Tonne, natürlich achtete ich auf die Mülltrennung. Aufgeben ist aber nicht mein Ding.

Chili selbst züchten 2. Versuch

Da ich ja aus meinen Fehler lerne, wusste ich, auf was ich bei meinem 2. Versuch zu achten habe. Also gleiche Prozedur wir vorher, da der Chili-Samen ja spitze austrieb. Es klappte hervorragend und dieses mal setzte ich den Chili Keimling gleich in die Erde vom Blumentopf. Was ich jedoch nicht bedachte, war, dass ich anschließend ganze 6 Tage außer Haus war. Das Ergebnis lieber Männer könnt ihr euch natürlich denken. Alles wieder in die Tonne. Wie gesagt, aufgeben ist nicht.

Chili selbst züchten 3. Versuch

Wie lautet das Sprichwort so schön: „Aller guten Dinge sind drei!“ Nun gut, auf ein Neues. Feuchtes Taschentuch, Chili-Samen reingeben, in einen sauberen und leeren Joghurtbecher mit Deckel packen und 7 – 10 Tage warten. Bin schon gespannt wie es bei meinem gerade laufenden 3. Versuch eigenen Chili anbauen zu können weiter gehen wird. Selbstverständlich gibt es hier im Männerreich umgehend ein Update! Jetzt ist aber mal warten angesagt.

Joghurt-Becher Chili selbst züchten

Hier das versprochene Update: Jawohl, auch der 3. Versuch den Chili Samen zum Keimen zu bringen hat funktioniert. Das Chili Samen Keimen kann ich nun mittlerweile. Es war sogar so viel gekeimter Samen, dass ich einige Chili Keimlinge an Freunde und Bekannte verschenkt habe. So gibt es dann in weiterer Folge hoffentlich in Zukunft viel Samen.

Chili selbst züchten Samen keimen

So sieht dann das erste zarte Pflänzchen aus. Jetzt heißt es hegen und pflegen für mich, damit das noch zerbrechliche kleine Chili Pflänzchen nicht wieder eingeht. Damit ich das Chili Pflänzchen nicht ertränke, gieße ich es nicht sondern besprühe es jeden Morgen und Abend ein wenig mit Wasser aus einer Sprühflasche. Einen hellen und warmen Platz habe ich auch gefunden, aber direkte Sonneneinstrahlung gibt´s noch nicht, da das Pflänzchen noch zu klein ist und zu schnell austrocknen würde.

Chili selbst züchten zartes Chili Pflänzchen

Mein Chili Pflänzchen wächst weiterhin ganz brav und wird bald schon eine schöne stattliche Chili Pflanze sein.

Chili selbst züchten Chili Pflanze

 

Ach ja, falls wer hier im Männerreich gerne Chilisamen tauschen möchte einfach ein Kommentar hinterlassen oder ein E-Mail an mich schreiben. Bitte aber keinen Einwegsamen oder Hybridsamen anbieten.

Stay tuned!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.