Napoleon Hill – Denke nach und werde reich

„Denke nach und werde reich“ von Napoleon Hill ist die Bibel der Managementliteratur. Das Buch gibt es in unzähligen Sprachen und Ausgaben. Teilweise gibt es aber leider drastisch verkürzte Versionen. Etliche Werke diverser Autoren bauen auf Napoleon Hill´s Weltbestseller „Denke nach und werde reich“ auf. Dieses Buch wurde mir immer wieder von einem sehr guten Freund und erfolgreichem Geschäftsmann, der mir übrigens auch „Launch“ von Jeff Walker geschenkt hat, empfohlen. Da ich aber im Gegensatz zu ihm, selten und nicht gerne englischsprachige Originalliteratur lese, habe ich es mir nie gekauft. Alle Versionen, die ich bislang in deutscher Übersetzung gefunden habe, entsprachen nicht meinen Erwartungen von diesem Klassiker. Mein Warten wurde jedoch belohnt, denn der Finanzbuchverlag brachte im Jahr 2018 eine unveränderte und ungekürzte Übersetzung vom Originalwerk Think and grow rich von 1937 heraus. Ohne lange zu überlegen, kaufte ich mir sofort das Buch. Nachdem ich es gelesen hatte und schlichtweg begeistert war, besorgte ich zwei weitere Exemplare zum Verschenken. Ein Exemplar bekam mein oben genannter Freund zum Geburtstag und ein anderer zuvor zu Weihnachten.

Short Facts zu Denke nach und werde reich

Autor: Napoleon Hill

Bindung: Softcover

Seiten: 320

Abbildungen: keine

Buchextra: keine

Format: L x B x H = ca. 21 x 13,5 x 2 cm

Verlag: Finanzbuchverlag

ISBN: 978-3-95972-084-7

Preis: D = € 14,99 und Ö = € 15,50

Denke nach und werde reich

Napoleon Hill interviewte im Auftrag von Andrew Carnegie über einen Zeitraum von 20 Jahren an die 500 zur damaligen Zeit einflussreiche und sehr bekannte US-Amerikaner. Einige von Ihnen sind uns heute nicht mehr unbedingt bekannt. Es sind aber auch Persönlichkeiten wie z. B. Henry Ford, Thomas A. Edison oder Dr. Alexander Graham Bell, dabei, deren weltweite Bekanntheit auch heute noch aufrecht ist.

Die 13 Schritte zum Reichtum

Napoleon Hill lüftet das Geheimnis des Erfolges der interviewten Männer. Aus der gewonnen Erkenntnis hat er 13 Schritte, die zum Reichtum führen, verfasst. Manchmal wird auch von 14 Schritten gesprochen, wobei es im letzten Kapitel im Buch um eine kritische Selbstreflexion geht. Napoleon Hill schreibt in „Denke nach und werde reich“ von nachfolgenden 13 Schritten zum Reichtum.

  1. Ein Anliegen (Desire)
  2. Der Glaube (Faith)
  3. Autosuggestion (Auto suggestion)
  4. Fachkenntnisse (Specialized knowledge)
  5. Fantasie (Imagination)
  6. Systemische Planung (Organized planning)
  7. Schnelle Entscheidungen (Decision)
  8. Durchhaltevermögen (Persistence)
  9. Die Macht des Master-Mind-Prinzips (Power of the master mind)
  10. Das Geheimnis der Transmutation sexueller Energie (The mystery of sex transmutation)
  11. Das Unterbewusstsein (The subconscious mind)
  12. Das Gehirn (The brain)
  13. Der sechste Sinn (The sixt sense)

Gleich zu Beginn im Buch definiert er die wichtigen 6 Schritte, um reich zu werden.

Die 6 Schritte, um reich zu werden lauten:

Schritt 1: Setze dir im Kopf ein genaues finanzielles Ziel, das du erreichen möchtest. Es ist psychologisch von enormer Bedeutung einen bestimmten Betrag festzulegen. Viel Geld zu besitzen, ist zu wenig genau definiert.

Schritt 2: Genau bestimmen was du bereit bist dafür zu leisten! Ohne Fleiß kein Preis.

Schritt 3: Fixiere ein genaues Datum, an dem du den Betrag besitzen möchtest.

Schritt 4: Erarbeite einen detaillierten Plan wie du gedenkst dein Anliegen umzusetzen. Egal ob du bereit bist oder nicht nach dem Plan zu handeln, lege gleich mit der Umsetzung des Anliegens los.

Schritt 5: Halte alles schriftlich fest – den Betrag, den fixierten Zeitpunkt und den Plan deine Ziele zu erreichen.

Schritt 6: Bevor du schlafen gehst und kurz, nachdem du aufgestanden bist, also 2x am Tag, liest du dir laut vor, was du dir notiert hast. Dabei stellst du dir so richtig überzeugend und plastisch vor, dass das Geld bereits dein eigen ist.

Jedes Kapitel endet mit einer kurzen Zusammenfassung. Dabei wird auch immer wieder auf vorangegangene Kapitel eingegangen. Durch die ständige Wiederholung kommt es zu einer Verinnerlichung der sechs Schritte.

Meine Lieblingsstellen bzw. Kapitel in „Denke nach und werde reich“

Hier erwähne ich nur ganz wenige Beispiele, da das ganze Buch schlichtweg genial ist. Bereits das Beispiel in der Einführung ist überaus motivierend. Hier geht es um einen Mann der nicht für, sondern mit Thomas A. Edison arbeiten wollte. Er hatte aber zwei große Probleme. Er konnte sich nämlich kein Zugticket zu Edison kaufen und er kannte Edison nicht. Dennoch schaffte er es dessen Partner zu werden (vgl. Napoleon Hill 2018, Seite 23). Unter Schritt 6, systemische Planung, ist ein markanter Satz. Napoleon Hill gibt den Ratschlag sich diesen Satz auf ein Blatt Papier zu schreiben und dort aufzuhängen wo Mann ihn am Abend und in der Früh sofort sieht. Der Satz lautet:

„Wer aufgibt, gewinnt nie – und wer nie aufgibt, gewinnt.“

(siehe Napoleon Hill 2018, Seite 136). Vor allem das letzte Kapitel – „Wie Sie die sechs Grundängste austricksen“ – finde ich besonders interessant. Im Detail sind es die 55 Ausreden die mit dem Wort „Wenn“ beginnen. Diese Ausreden findet Mann auch noch im 21. Jahrhundert, und das öfters als Mann denkt. Sie spiegeln die Gesellschaft und auch das private Leben sehr gut wider.

Fazit

Wenn Mann ernsthaftes Interesse an Managementliteratur hat, so führt kein Weg an „Denke nach und werde reich“ vorbei. Das Buch ist von vorne bis hinten voll mit motivierenden Aussagen und gewinnbringenden Tipps und Ratschlägen. In so vielen Büchern liest Mann immer wieder Auszüge oder Ideen, die auf das Werk von Napoleon Hill zurückzuführen sind. „Denke nach und werde reich“ verändert die Sichtweise auf viele Dinge. Ich kann das Buch also nur empfehlen!

Die vollständige und ungekürzte Ausgabe von „Denke nach und werde reich“ vom Finanzbuchverlag gibt es bei Amazon. Durch anklicken des Links kommst du direkt zum Buch bei Amazon.

Bitte teile mir mit, wie dir diese Männerreich Buchrezension von „Denke nach und werde reich“ gefallen hat. Freue mich schon auf deine konstruktive Kritik und natürlich auf dein Lob.

Stay tuned!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.