Planespotting

Planespotting ist ein durchwegs interessantes Männerhobby. Flugzeuge interessieren mich schon seit meiner Kindheit. Kaum konnte ich lesen, verschlang ich auch schon, die damals sehr teuren Flugzeugmagazine, die ich immer von meiner Oma geschenkt bekam. Daneben baute ich diverse Flieger im Plastikmodellbau und Kartonmodellbau. Versierten Planespottern wird dieser Artikel keinen Mehrwert bringen, da er zu allgemein ist und sich an Neulinge richtet. Gerne kannst du jedoch deine Erfahrungen, Tipps und Hinweise mit dem Männerreich teilen.

Planespotting

Aircraft Spotting oder auch Planespotting genannt, ist ein wunderbares Männerhobby. Hierbei geht es ums Beobachten meist in Kombination mit dem Fotografieren von Flugzeugen. Was dabei im Vordergrund steht, hängt vom jeweiligen Spotter selbst ab.

Spotter

Als Spotter werden Männer bezeichnet, die Objekte wie z. B. Flugzeuge oder Phänomene in der Natur gezielt beobachten und aufzeichnen. Spotting oder auch to spot kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt so viel wie beobachten, sichten, orten, lokalisieren, erkennen. Spotting wird nicht nur bei Flugzeugen betrieben, sondern auch bei Eisenbahnen, bekannt durch den Film Trainspotting, Schiffen und Autos. Daneben gibt es Naturbeobachter, die Vögel oder Wale spotten. Nun aber zurück zum Planespotting.

Planespotting Herkunft

Der Ursprung des Planespottings lag in der militärischen Anwendung. Dabei wurde der Himmel gezielt nach feindlichen Flugzeugen abgesucht. Modellkarten von Flugzeugen aus der Bodenperspektive halfen dabei diese zu erkennen.

Männerreich Spotter Planespotting

Wo wird Planespotting betrieben?

Planespotting wird heutzutage hauptsächlich an Flughäfen und Flugshows betrieben. Die Beobachtung von Flugzeugen außerhalb dieser Umgebung ist aufgrund der Flughöhe und Geschwindigkeit bedeutungslos geworden.

Flughäfen

Klassisch agieren Planespotter rund um Flughäfen. Sie fotografieren und filmen startende und landende Flugzeuge. Neben dem Fotografieren beschäftigen sie sich mit den Flugverkehrsdaten. Spotter wissen oftmals den Linienflugverkehrsplan ihres Stammflughafens. Immer mehr kommen aber auch ATS-B Empfänger (Automatic Dependent Surveillance-Broadcast) zum Einsatz, welche Flugzeugdaten in Echtzeit übertragen. Flightradar24 ist ein bekannter Dienst, den es auch als App gibt.

Hinweis: Beachte, dass es in jedem Land unterschiedliche Regelungen gibt, was das Fotografieren rund um Flughäfen betrifft. Bei vielen muss man sich vorher als Aircraft Spotter registrieren. Homepages wie Spotterguide haben viele Infos dazu.

Flugshows

Ich persönlich finde hauptsächlich gefallen an Flugshows. Hier kann Mann militärische Flugzeuge der letzten Jahrzehnte in den buntesten Varianten fotografieren. Wann sonst hat Mann die Gelegenheit dazu, denn das Fotografieren von militärischen Einrichtungen ist in nahezu überall auf der Welt strengstens verboten.

Männerreich Planespotter Flugshow

Die Liste der Flugshows ist lang. Meistens werden sie zusammen mit einem Tag der offenen Tür, Events oder Jubiläen abgehalten. Hier nur exemplarisch ein paar Flugshows:

  • Eastbourne Airshow, kurz einfach nur Airbourne genannt (GB)
  • ILA-Berlin – Messe und Flugshow (DE)
  • Maks Moskau – Messe für Luft und Raumfahrt (RU)
  • Airpower Zeltweg (AT)
  • Pariser Luftfahrtshow (FR)
  • Nato Tage in Ostrava (CZ)

Was benötigt Mann zum Planespotting?

Fürs Plane Spotting benötigst du zum Start nur eine Kamera und optional ein Stativ und schon kann es losgehen. Deine Kamera sollte jedoch eine rasche Verschlusszeit haben, damit du so viele Bilder pro Sekunde wie möglich machen kannst. Flugzeuge in der Luft zu fotografieren ist nämlich nicht so einfach, wie es aussehen mag.

Was fotografieren Planespotter?

Die Interessen der Planespotter sind unterschiedlich. Manche möchten alle Flugzeuge einer Fluggesellschaft fotografieren. Andere wiederum konzentrieren sich auf einen bestimmten Flugzeugtyp wie z. B. Airbus A320 oder Boeing 747. Andere sind immer auf der Jagd nach Fliegern mit herrlichen Sonderbemalungen. Wiederum andere möchten lieber alte Flugzeuge oder rein zivile oder militärische mit ihrer Kamera festhalten. Wie du siehst, wird dieses Hobby nie langweilig.

Männerreich Planespotting Aircraft Spotting F16 Sonderbemalung

Tipp: Oft haben Flughäfen sogenannte Fotoholes in den Umzäunungen. Diese sind extra für Planespotter zum Fotografieren eingelassen. Bitte beachte jedoch die Regelungen fürs Fotografieren an Flughäfen.

Infos bezüglich dem wirklich tollen Hobby für Männer kannst du gerne im Männerreich Kommentar ganz unten hinterlassen. Du findest zahlreiche weitere unter Airliners, Jetphotos oder Airteamimages.

Stay tuned!

 

© Copyright sämtlicher Flugzeubilder im Männerreich Otmar H.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.